Fragen zu Flaten

Welche Vorteile bringt mir Flatan?

Flatan bringt Dir viele Vorteile, da der Katheter risikofrei ist und Deinen Darm entlastet. Wenn Du unter Blähungen leidest, vergrößerte Hämorriden hast oder Dich Migräne-Anfälle quälen, dann ist Flatan eine gute Lösung. Falsche Angina Pectoris, ein Gasbauch und eine Darmträgheit können ebenfalls kuriert werden. Das Besondere an Flatan ist, dass Du den Katheter zu Hause anwenden kannst. Du gehst nur zur Erstdiagnose zum Arzt, danach nutzt Du Flatan in Eigenanwendung. Da Flatan keinen medizinischen Wirkstoff enthält, ist der Katheter frei von Nebenwirkungen und Wechselwirkungen. Du kannst ihn zu jeder gewünschten Tageszeit anwenden. Er dient dazu, die Verdauungsgase abzulassen, dadurch entstehen nach der Nutzung unangenehme Gerüche. Um diese am Tage zu verhindern, kannst Du Flatan abends anwenden, dann können die Gase über Nacht entweichen. Am Morgen spürst Du sicherlich schon eine Besserung und Du startest unbeschwert in den Tag.

Welche Nebenwirkungen und Risiken gibt es?

Flatan ist frei von Risiken und Nebenwirkungen. Der Katheter wird mit Hilfe von Vaseline eingeführt und verbleibt bis zum nächsten Stuhlgang im Darm. Während Medikamente mit Nebenwirkungen behaftet sind, handelt es sich bei Flatan um ein Hilfsmittel, welches Deinen Darm auf natürliche Weise unterstützt.

Was muss ich bei der Anwendung beachten?

Bei der Anwendung sollte der Katheter Zimmertemperatur haben, dann kann er leicht eingeführt werden und besitzt die richtige Biegsamkeit. Er ist nicht spröde und kann nicht beschädigt werden. Zudem empfiehlt sich das Einschmieren des Katheters mit Vaseline. Dies erleichtert die Nutzung. Da der Katheter die Verdauungsgase aus dem Darm entlässt, kann es gerade zu Beginn zu einer Geruchsentwicklung kommen. Nutze Flatan daher am besten in der Nacht, dann spürst Du am nächsten Morgen bereits erste Verbesserungen durch einen entspannten Darm.

“Wie

Flatan kann jeden Tag verwendet werden. In medizinischen Testverfahren wurde Flatan Patienten sogar zweimal täglich gegeben. Wenn Du den Katheter jeden Abend verwendest, dann verbleibt er bis zum nächsten Stuhlgang im Darm. Solltest Du ihn vorher entfernen wollen, dann ist dies jederzeit möglich. Er lässt sich hinausziehen, Du bestimmst somit die Dauer der Nutzung. Obwohl bereits nach der ersten Anwendung Verbesserungen bemerkt werden, solltest Du Flatan über einen längeren Zeitraum anwenden. Dadurch wird ein nachhaltiger Effekt erzielt und Deine Beschwerden können deutlich bis vollständig zurückgehen. Damit Dein Körper zwischendurch auch wieder selbst seine Aufgaben übernehmen kann, solltest Du nach rund einem halben Jahr eine kurze Pause einlegen. Danach kannst Du die Behandlung wieder wie gewohnt fortsetzen.

Benötige ich ein Rezept?

Flatan ist frei erhältlich. Du benötigst kein Rezept, sondern kannst Dir den Katheter in unserem Online-Shop im praktischen Set bestellen. Dieses wird Dir dann nach Hause geliefert. Da Flatan keinen Wirkstoff enthält, sondern nach einem einfachen und unkomplizierten Prinzip arbeitet, benötigst Du keine Verschreibung durch den Arzt. Es empfiehlt sich, beim Hausarzt eine Diagnose über Deine Erkrankung erstellen zu lassen, um die Ursache abzuklären, anschließend wird Flatan dann in Eigenbehandlung angewendet. Du kannst Dir jederzeit Folgepackungen bestellen und bist in der Nutzung nicht eingeschränkt.

Für wen eignet sich Flatan?

Flatan ist für alle Altersgruppen geeignet. Lediglich bei Kleinkindern ist eine Anwendung auf Grund der Größe des Katheters nicht möglich. Jeder, der an Blähungen, einem Gasbauch oder Darmträgheit leidet, der profitiert von dem Katheter. Auch bei Falscher Angina Pectoris, Migräne und Hämorriden ist Flatan wirksam. Flatan wurde klinisch getestet. Für die Anwendung sind keine medizinischen Vorkenntnisse erforderlich, die Handhabung ist unkompliziert.

Welche Altersgruppe kann Flatan verwenden?

Flatan eignet sich für so gut wie jede Altersgruppe. Lediglich bei kleinen Kindern darf der Katheter nicht angewendet werden, dies liegt an der Größe des Katheters. An Blähungen, einem Gasbauch und anderen darmbedingten Erkrankungen können Menschen jeden Alters leiden. Ob Jugendlicher oder Senior, Flatan unterstützt in allen Fällen.

Wie erhalte ich Flatan?

Du kannst Flatan in unserem Online-Shop bestellen. Hierfür stehen Dir verschiedene Packungsgrößen zur Verfügung. Vom praktischen Abopaket bis hin zum Probierpaket, such Dir die gewünschte Anzahl aus und wir liefern Dir Deine Bestellung schnellstmöglich zu Dir nach Hause.

Wie wird meine Bestellung versendet?

Wir versenden Deine Bestellung über die Deutsche Post. Dies ist besonders praktisch, da hier nur relativ kurze Versandzeiten zu erwarten sind. Nach der Übergabe an DHL ist Flatan in vielen Fällen bereits am nächsten Tag bei Dir. Solltest Du nicht zu Hause sein, dann kannst Du Dir das Paket entweder in der nächsten Filiale abholen oder Du lässt es Dir erneut zustellen. Hierfür füllst Du die Benachrichtigungskarte aus und gibst sie Deinem Postboten.

Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?

Du kannst Deine Bestellung entweder per Vorabüberweisung oder per PayPal bezahlen. Sobald Deine Zahlung bei uns eingetroffen ist, versenden wir Deine Bestellung.

Wie lange dauert der Versand und habe ich ein Rückgaberecht?

Für ungeöffnete Packungen hast Du ein 14 tägiges Rückgaberecht. Geöffnete Packungen können wir aus hygienischen Gründen leider nicht wieder zurück nehmen. Der Versand läuft über die Deutsche Post ab und das Paket ist in der Regel in 1 bis 3 Tagen bei Dir. Solltest Du beim Empfang nicht zu Hause sein, dann kannst Du das Paket entweder in der nächsten Postfiliale abholen oder Du kannst bei der Post eine Neuzustellung beantragen.

Aus welchen Materialien besteht der Katheter?

Der Katheter besteht aus einem hochwertigen und stabilen Kunststoff. Er ist robust und biegsam. Dies sorgt für ein leichtes Einführen und eine beständige Form.

Soll ich trotzdem noch zum Arzt gehen?

Flatan ist ein wirkungsvolles und klinisch getestetes Produkt. Allerdings ersetzt eine Eigenbehandlung nicht die Erstdiagnose durch den Arzt. Wenn Du Beschwerden feststellt, dann sollte zuerst eine Abklärung durch Deinen Hausarzt erfolgen. Dieser überprüft, welche Erkrankung vorliegt. Sollte sich diese durch Flatan behandeln lassen, wie beispielsweise Blähungen oder ein Gasbauch, dann steht der Verwendung des Katheters nichts im Wege. Die weitere Behandlung findet dann zu Hause statt und Du kannst unverzüglich damit beginnen. Eine vorherige Abklärung ist besonders bei Schmerzen in der Brust wichtig. Da hierbei viele verschiedene Ursachen vorliegen können, muss ein Arzt dies überprüfen. Wird dann die Diagnose „Falsche Angina Pectoris“ getroffen, dann kannst Du die Symptome durch Flatan behandeln.

Wann tritt eine Besserung ein?

Du stellst bereits nach der ersten Anwendung fest, wie Dein Darm entlastet wird. Der Druck nimmt ab und Du fühlst Dich deutlich besser. Das Ziel ist es allerdings, einen dauerhaften Zustand herzustellen. Daher reicht eine einmalige Anwendung nicht aus und Du solltest den Katheter täglich verwenden. Aus diesem Grunde bieten wir Dir Flatan im praktischen Abo an. Dadurch hast Du immer einen ausreichenden Vorrat und kannst die Behandlung fortsetzen.

Gegen welche Beschwerden kann Flatan verwendet werden?

Flatan ist gegen viele verschiedene Symptome wirksam, welche auf einem Ungleichgewicht im Darm beruhen. Hierzu zählen Blähungen, Hämorriden und Migräne. Die Falsche Angina Pectoris, ein Gasbauch und eine Darmträgheit können ebenfalls mit Flatan behandelt werden. Der Katheter ist immer dann wirksam, wenn Verdauungsgase aus dem Darm entlassen werden müssen. Durch das Ablassen der Gase werden Blähungen und die damit verbundenen Schmerzen effektiv verhindert. Würden die Verdauungsgase sich ansammeln, dann könnte es zu einem Blähbauch kommen. Hierbei bläht sich der Bauchraum auf, da die Gase in den Verdauungsorganen einen zu großen Druck erzeugen. Der Bauch schmerzt in diesem Fall und die Vergrößerung ist deutlich sichtbar. Der Zustand hält über Stunden oder Tage an. Flatan entlässt die Gase und der Blähbauch bildet sich zurück, beziehungsweise entsteht erst gar nicht. Würden die Verdauungsgase im Darm verbleiben, dann könnte es zudem zu einer Falschen Angina Pectoris kommen. In diesem Fall erhöht sich der Druck auf die Brustregion, da die Gase Raum benötigen. Es entstehen Schmerzen in der Brust und im schlimmsten Fall kommt es zu Durchblutungsstörungen im Herzen. Ebenso ist die Entstehung von Hämorriden durch die gestörte Tätigkeit des Darms möglich. Durch die Ansammlung von Kot und Verdauungsgasen werden die Hämorriden belastet und können sich vergrößern, bluten und schmerzen. Auch in diesem Fall verschafft Flatan Linderung. Ein aus dem Gleichgewicht geratener Darm kann zu Verstopfung und einer allgemeinen Darmträgheit führen. Diese verursacht Schmerzen und sollte durch Flatan verhindert werden können. Ist der Darm in seiner Funktion gestört, dann werden häufig Kopfschmerzen beobachtet. Treten sie über einen längeren Zeitraum auf und sind sehr stark, dann spricht man von Migräne-Attacken. Sie lassen sich durch Flatan erfolgreich verhindern. Der Katheter ist somit für viele verschiedene Symptome und Krankheiten von Vorteil und erzielt beachtliche Erfolge.

Wie entstehen Blähungen und wie wirkt Flatan?

Blähungen sind Verdauungsgase, welche vom Körper nicht abtransportiert werden können. Sie entstehen durch die Verwertung der Speisen. Dabei werden unter anderem Methan und Schwefelverbindungen gebildet. Natürlich vorhandene Bakterien sind hierfür ebenso verantwortlich wie die Salzsäure im Magen. Es handelt sich um einen normalen Vorgang, ohne welchen die Nahrung nicht in ihre Bestandteile zerlegt werden könnte. Nur so ist der Körper im Stande, Mineralstoffe, Vitamine und andere wertvolle Inhaltsstoffe zu erhalten. Problematisch ist allerdings bei Blähungen die Menge an Verdauungsgasen. Kleinere Mengen an Gasen gehen in den Blutkreislauf über. Sie werden zur Lunge transportiert und können von dort aus abtransportiert werden. Im Falle von Blähungen werden bis zu 1,5 Liter an Gasen gebildet, dies ist für einen Transport über das Blut zu viel. Daher bleibt nur der Weg durch den After. Die Gase müssen rektal ausgeschieden werden, was dann als Blähungen bezeichnet wird. Da in vielen Fällen der natürliche Ausgang erschwert ist, können sich die Gase im Darm ansammeln und Schmerzen verursachen. An diesem Punkt hat sich die Anwendung von Flatan bewährt. Der Katheter wird in den Darm eingeführt und erleichtert das Ablassen der Gase. Diese können sich nicht mehr aufstauen, sondern werden schnell und unkompliziert entlassen. Schmerzen werden vermieden und andere Krankheiten im Ansatz verhindert. Da sich ansammelnde Gase unter anderem zu einem Blähbauch führen können, ist die Anwendung von Flatan ein sehr gute Möglichkeit, dies zu verhindern.

Schreibe einen Kommentar